Stacks Image 327
Zeitmarken

Am Anfang eines jeden Berichtswesens stehen zunächst einmal vernünftige Grunddaten. Wer einen Prozess monitoren will, braucht Zeitmarken.
Folgende Zeitmarken können erhoben werden, die Fett gedruckten sind dringend zu empfehlen und sind in der Regel vollkommen ausreichend.








:
Einschleusen:
Patient wird eingeschleust, liegt auf der Schleuse

Richtzeit Beginn:
Beginn des Besorgens der Instrumente/Siebe/MeSa

Richtzeit Ende:
Ende des Richtens, Freigabe für OP durch Pflege
Start Einleitung:erstes Medikament, erste Punktion wird gesetzt

Freigabe:Freigabe durch Anästhesie zur OP oder Beginn der Lokalanästhesie

Beginn operative Maßnahmen:Beginn der Desinfektion

Schnitt:Beginn des Schnitts

Naht:Ende der Naht

Ende operative Maßnahmen:Ende der Nachbereitung, z.B. Ende eines Verbandes

Ende Narkosemaßnahmen:
Patient wird z.B. extubiert

AusschleusungPatient wird aus Saal gefahren (entspricht i.d.R. der Ausschleusung)

Ende der Entsorgung:
Alle benutzten Materialien sind entsorgt

Ende Aufwachraum:
Patient verlässt Aufwachraum






Stacks Image 328