Auslastung der Operationssäle

Zu wieviel Prozent sind die OP-Säle während der Routinezeiten ausgelastet?

Geht man von einer Laufzeit der Säle je Wochentag von 8 Stunden aus, so wird die Operateurszeit je Saal aufsummiert und mit der Gesamtzeit in Verhältnis gebracht.

Die Formel für die prozentuale Darstellung ist:

A = Durchschnittliche Operateurszeit-Summe über eine Arbeitstag in den Sälen in h
B = Anzahl IST-Säle je Fachbereich
C = IST-Auslastung in Prozent

C = A : (B x 8 h) x 100

Eine hundertprozentige Auslastung ist also niemals möglich, da es ja immer Organisationszeiten vor und nach der Operateurszeit gibt: Narkosevor- und nachbereitung, Reinigung des Saales, Richtzeiten.

Da es schon schwierig genug ist die Notwendigkeit aufgelaufener Operateurszeiten zu bewerten (Ausbildungsbetrieb, unterschiedliche Erfahrung des Operateurs), sollte dies durch Diskussionen der anderen Zeiten nicht noch belastet werden. Es muß im Konsens je Saal eine Ziel-Auslastung (z.B. 70%) festgelegt werden, die dann als Richtwert gilt.
Dies kann dann mit einer farbkodierten Darstellung ins Berichtswesen einfließen (s.links). - JB

23. KW
Auslastung
OP 1

75%

OP 2

55%

OP 3

82%

OP 4

90%

OP 5

65%

OP 6

84%

OP 7

78%

OP 8

88%

OP 9

68%

OP 10

87%

OP 11

81%