Strukturdaten

Für jeden Eingriff müssen Strukturdaten erfasst werden, um den Eingriff inhaltlich bewerten zu können, im System wieder aufzufinden oder eine Vergleichbarkeit mit externen Daten herzustellen.

Jeder, der sich mit dem OP-System beschäftigen und Daten herauslesen will, sollte folgende Strukturdaten kennen:


Datum OP
Datum des Eingriffes
Fachbereich
Kurzbezeichnung der Klinik
OP-Status
elektiv, dringlich, Notfall
Saal
Nummer des Saales
ICD-Schlüssel
Diagnoseschlüssel mit Code und Text. Es sollten die ersten drei erfasst werden.
OPS-Schlüssel
Eingriffsschlüssel mit Code und Text. Es sollten die ersten drei erfasst werden.
Narkoseverfahren
Intubationsnarkose, Leitungsanästhesie, Maskennarkose, Lokalanästhesie
KIS-ID
Identifkationsnummer (ID) des Krankenhausinformationssystems für den Patienten
Fall-ID
ID des Patienten für den Aufenthalt
OP-Medis-ID
Häufig gibt es im OP-Bereich Subsysteme mit eigenen ID für den Patienten
OP-Medis-ID
Häufig gibt es im OP-Bereich Subsysteme mit eigenen ID für den Aufenthalt
Aufnahmedatum
Datum der Aufnahme ins Krankenhaus
Geburtsdatum

Geschlecht

Fallart
ambulant, stationär, teilstationär
Kostenträger
GKV, PKV, BG, Selbstzahler, Sozialamt, Sonstige

JB